Münchner helfen Münchnern.

In unserer Stadt passieren jährlich über 2.000 Unfälle beim Abbiegen und jeder Einzelne davon ist einer zuviel. Ein Spiegel, der einfach an jeder Ampel angebracht wird ist eine effektive Lösung dieses Problems: In diesem sieht man sein Fahrzeug und alles drumherum – man erkennt also schnell, ob sich jemand im toten Winkel befindet. Die Stadt Freiburg hat bereits flächendeckend den „Trixi-Spiegel“ eingeführt, der nach der Tochter des Erfinders benannt worden ist, die selbst bei einem Abbiegeunfall schwer verletzt worden ist.

Die RS-Wohnbau GmbH spendet in Zusammenarbeit mit dem Radiosender Gong 96.3 20 „Trixi-Spiegel“ im Wert von € 1.500,-- zur Verhinderung oft tödlicher „Tote-Winkel-Unfälle“.

Wir sind als Unternehmen selbst persönlich betroffen, da unweit unserer Räumlichkeiten in der Steinsdorfstraße im Lehel im Mai diesen Jahres es an der Corneliusbrücke zu einem tödlichen Radl-Unfall gekommen ist. Und vor fünf Jahren hat einer unserer Kunden bei ebenfalls einem tragischen Abbiegeunfall das einzige Kind verloren. Wir unterstützen daher gerne die von Radio Gong 96.3 gestartete Aktion, die 1.000 Ampeln in München jeweils mit einem „Trixi-Spiegel“ auszustatten.

Mehr dazu unter https://www.radiogong.de/eintausend-trixi-spiegel-fuer-muenchen

Copyright Artikel: Gong 96.3
Copyright Bild: dpa / Swen Pförtner